Otto-Steinert-Preis. DGPh-Förderpreis für Photographie 2021. Jetzt bewerben!

"I died 22 times" © Rafael Heygster (Preisträger 2019)
Alle zwei Jahre – in diesem Jahr bereits zum 21. Mal - schreibt die Sektion Bild in der Deutschen Gesellschaft für Photographie den "Otto-Steinert Preis" zur Förderung des professionellen photographischen Nachwuchses aus. Der Preis, seit diesem Jahr "Otto-Steinert-Preis. DPGh-Förderpreis für Photographie" will engagierte Projekte fördern und Talente sichtbar machen.

Bildungspreis 2021 der DGPh an das Photocentrum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg in Berlin

Reportageklasse Ann-Christine Jansson, Corona Porträts, Stadtwandel, © B. Hoffmann
Mit dem Bildungspreis zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) in diesem Jahr das Photocentrum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg für dessen seit vielen Jahren sehr hohes Niveau und vor allem seinen offenen, niederschwelligen Zugang für alle an Photographie interessierten Menschen aus.

50. Salomon-Preisträger Hans-Jürgen Burkard erhielt die innovative Leica Q2

Verleihung des Dr. Erich Salomon-Preises. Übergabe der Urkunde. vlnr.: Peter-Matthias Gaede (Laudator), Anna Gripp (Vorstand DGPh), Hans-Jürgen Burkard (Preisträger), Ditmar Schädel (Vorsitzender des Vorstands DGPh) © Noah Bizer
Am 25. September 2021 verlieh die Deutsche Gesellschaft für Photographie in Hamburg den Dr. Erich Salomon-Preis an den Photojournalisten Hans-Jürgen Burkard. Dieser Preis für die „vorbildliche Anwendung der Photographie in der Publizistik“ wurde zum 50. Mal vergeben, seit 1986 in Kooperation mit der Leica Camera AG. Falk Friedrich, Geschäftsführer Leica Camera Deutschland GmbH, überreichte dem Preisträger eine Leica Q2.