Zugehörigkeit zu einer geachteten Gemeinschaft

Gottfried Jäger und Heinz Hajek-Halke in seiner Ausstellung „Lichtgrafik“. Werkkunstschule Bielefeld, Fotoatelier, April 1965. Pressefoto: Ed. Heitmann, Westfalen-Blatt
Gottfried Jäger und Heinz Hajek-Halke in seiner Ausstellung „Lichtgrafik“. Werkkunstschule Bielefeld, Fotoatelier, April 1965. Pressefoto: Ed. Heitmann, Westfalen-Blatt

Seit über fünf Jahrzehnten begleitet der Künstler, Fototheoretiker und ehemalige Hochschullehrer Gottfried Jäger die DGPh, war Jahrzehnte im Vorstand engagiert, darunter vier Jahre als (Vize-)Präsident. 2014 wurde er mit dem DGPh-Kulturpreis ausgezeichnet. Anlässlich des 70jährigen DGPh-Jubiläums erschien ein Interview mit Gottfried Jäger in der PHOTONEWS April 2021. Hier als PDF. 

DGPh - Ein gemeinsames Dach für unterschiedlichste photographische Anliegen

L. Fritz Gruber 1991. © Frank Krems
L. Fritz Gruber 1991. © Frank Krems

DGPh-Vorstandsmitglied Anna Gripp im Gespräch mit Peter Schuffelen (digit!)

Beginnend mit der Ausgabe 2-2021 stellt das Magazin digit! die wichtigsten deutschen Photographieverbände vor und startet diese Reihe mit der Deutschen Gesellschaft für Photographie.
Das Gespräch mit DGPh-Vorstandsmitglied Anna Gripp, geführt von Peter Schuffelen, bietet einen Blick zurück und den Ausblick in die Zukunft.

Der Artikel ist als PDF-Dokument hier angefügt.

DGPh-Wissenschaftspreis 2021 - Jetzt bewerben!

Nachtaufnahme des Radioteleskop Effelsberg. © Jannis Wiebusch, Preisträger 2017
Nachtaufnahme des Radioteleskop Effelsberg. © Jannis Wiebusch, Preisträger 2017
Einblicke, Erkenntnisse, Sichtweisen: Der photographische Blick auf Wissenschaft und Medizin

Der DGPh-Preis der Sektion Wissenschaft, Medizin und Technik dient der Anerkennung und Förderung junger Wissenschaftler*innen und der Anregung zur wissenschaftlichen Lösung photographischer Probleme. Einzureichen sind photographische Arbeiten, die ein wissenschaftliches Thema (auch aus der Medizin) dokumentieren oder sich künstlerisch mit einem wissenschaftlichen Thema auseinandersetzen.

PUNKT – Journalistenpreis 2021

acatech Punkt - Logo
acatech Punkt - Logo
Jetzt bewerben für die Kategorien Multimedia und Foto!

Mit dem PUNKT zeichnet acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften seit 16 Jahren hervorragenden Technikjournalismus aus. In diesem Jahr vergibt die Jury den Preis in den Kategorien Multimedia und Foto. Darüber hinaus hat die Akademie ein Fotostipendium zum Thema „Technik und Nachhaltigkeit“ ausgeschrieben. Bewerbungen können bis zum 10. Mai eingereicht werden. Das Preisgeld beträgt jeweils 5000 Euro.