Die DGPh vergibt eine Reihe von sehr renommierten Preisen, einige für herausragende Leistungen in der Photographie wie den Kulturpreis oder im Bildjournalismus den Dr. Erich Salomon-Preis. Darüber hinaus werden vielversprechende Vorhaben von jungen Wissenschaftler*innen und Photograph*innen durch Förderpreise aus den Sektionen gewürdigt. Die Preisvergabe erfolgt auf Vorschlag der Mitglieder oder durch Bewerbung, die Entscheidung trifft eine Jury. 

Linse Kulturpreis, nach E. Mataré, © Niklas Rausch

Der Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) wurde am 2. Oktober 1958 gestiftet.

Dr. Erich Salomon. © Peter Hunter

Der Dr. Erich Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) wurde im Jahre 1971 zur Auszeichnung einer "vorbildlichen Anwendung der Photographie in der Publizistik" geschaffen. Er dient zugleich dem Andenken an den großen Photographen der Weimarer Republik, Dr.

I died 22 times. © Rafael Heygster, Otto Steinert-Preis 2019

Der Preis ist nach dem Photographen und Pädagogen Otto Steinert (1915 – 1978) benannt, der die „subjektive Photographie“ begründete und an der Folkwangschule Essen eine ganze Generation von Photograph*innen prägte.

VISTO BUENO - Kirara, © Anja Jensen

Interessante Projekte im Bereich der Vermittlung von und mit Photographie zu entdecken und bekannt zu machen, das ist das Ziel des DGPh-Bildungspreises, der von der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) seit 2013 vergeben wird.

Dr. Carolin Görgen. Aus der Studie: "Out here is different"

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) vergibt in Kooperation mit der Deutsche Börse Photography Foundation alle zwei Jahre einen Forschungspreis, der Texte aus dem Gebiet der Phototheorie und -geschichte auszeichnet.

Verleihung Forschungspreis Photographiegeschichte im C/O Berlin. Januar 2020. © David von Becker

Die Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) vergibt seit 1978 einen Preis, mit dem wissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiet der Geschichte und Theorie der Photographie…

Stefan Vanthuyne. “The paradoxically perfect and utterly imperfect photobook”

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) vergibt in Kooperation mit der Deutsche Börse Photography Foundation alle zwei Jahre einen Preis für innovative Publizistik, der journalistische, essayistische und andere publizistische Veröffentlichungen auszeichnet.

Mareike Stoll, Cover ABC der Photographie

Die Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) hat 2016 und 2018 ein Stipendium zur Geschichte des deutschsprachigen Photobuchs vergeben.

Canine Angiostrongylus (oder Herzwurm) © Vetsuisse-Fakultät/ M. Aimée Oesch (DGPh-Wissenschaftspreis 2021)

Die Sektion "Wissenschaft und Technik" der DGPh vergibt seit 1966 einen Preis für Forschung im Bereich der Phototechnik.