EU-Urheberrechtsreform - Haftung der Social-Media-Plattformen für hochgeladene Inhalte

Markus Winkler/unsplash
Markus Winkler/unsplash
Die EU nimmt in größeren zeitlichen Abständen Anpassungen des Urheberrechts an die Erfordernisse der Informationsgesellschaft vor. Die vom EU-Parlament verabschiedeten EU-Richtlinien müssen dann von den Mitgliedsstaaten bis zu einem bestimmten Stichtag in nationalen Gesetzen umgesetzt werden. Die EU-Richtlinie 2019/790 über das Urheberrecht und die verwandten Schutzrechte im digitalen Binnenmarkt (DSM-Richtlinie) vom 17. April 2019 sieht zahlreiche urheberrechtliche Neuregelungen vor, die bis zum 7. Juni 2021 umzusetzen sind.

Zugehörigkeit zu einer geachteten Gemeinschaft

Gottfried Jäger und Heinz Hajek-Halke in seiner Ausstellung „Lichtgrafik“. Werkkunstschule Bielefeld, Fotoatelier, April 1965. Pressefoto: Ed. Heitmann, Westfalen-Blatt
Gottfried Jäger und Heinz Hajek-Halke in seiner Ausstellung „Lichtgrafik“. Werkkunstschule Bielefeld, Fotoatelier, April 1965. Pressefoto: Ed. Heitmann, Westfalen-Blatt

Seit über fünf Jahrzehnten begleitet der Künstler, Fototheoretiker und ehemalige Hochschullehrer Gottfried Jäger die DGPh, war Jahrzehnte im Vorstand engagiert, darunter vier Jahre als (Vize-)Präsident. 2014 wurde er mit dem DGPh-Kulturpreis ausgezeichnet. Anlässlich des 70jährigen DGPh-Jubiläums erschien ein Interview mit Gottfried Jäger in der PHOTONEWS April 2021. Hier als PDF. 

DGPh - Ein gemeinsames Dach für unterschiedlichste photographische Anliegen

L. Fritz Gruber 1991. © Frank Krems
L. Fritz Gruber 1991. © Frank Krems

DGPh-Vorstandsmitglied Anna Gripp im Gespräch mit Peter Schuffelen (digit!)

Beginnend mit der Ausgabe 2-2021 stellt das Magazin digit! die wichtigsten deutschen Photographieverbände vor und startet diese Reihe mit der Deutschen Gesellschaft für Photographie. Das Gespräch mit DGPh-Vorstandsmitglied Anna Gripp, geführt von Peter Schuffelen, bietet einen Blick zurück und den Ausblick in die Zukunft.

Der Artikel ist als PDF-Dokument hier angefügt.

DGPh-Wissenschaftspreis 2021 - Jetzt bewerben!

Nachtaufnahme des Radioteleskop Effelsberg. © Jannis Wiebusch, Preisträger 2017
Nachtaufnahme des Radioteleskop Effelsberg. © Jannis Wiebusch, Preisträger 2017
Einblicke, Erkenntnisse, Sichtweisen: Der photographische Blick auf Wissenschaft und Medizin

Der DGPh-Preis der Sektion Wissenschaft, Medizin und Technik dient der Anerkennung und Förderung junger Wissenschaftler*innen und der Anregung zur wissenschaftlichen Lösung photographischer Probleme. Einzureichen sind photographische Arbeiten, die ein wissenschaftliches Thema (auch aus der Medizin) dokumentieren oder sich künstlerisch mit einem wissenschaftlichen Thema auseinandersetzen.