Aktuelle Bücher

Aktuelle Bücher im April 2019

Annet van der Voort (DGPh)
The Wall

Hardcover, 256 Seiten mit 152 Farbabbildungen
Text in Englisch
Distanbz Verlag, 2019
ISBN: 978-3-95476-276-7; 48,- Euro

Über drei Jahre bereiste Annet van der Voort (geb. in den Niederlanden, lebt und arbeitet in Drensteinfurt, Deutschland) europäische Küstenregionen auf der Suche nach den Überbleibseln des Atlantikwalls. So wird die über 6000 Kilometer lange Verteidigungslinie aus Bunkern an den Stränden von Norwegen, Dänemark, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und den Britischen Kanalinseln bezeichnet. Entstanden ist eine Serie von Photographien, die achtzig Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs letzte Spuren einer grausam-größenwahnsinnigen

Aktuelle Bücher im März 2019

Guy Tillim
Museum of the Revolution

Vorwort aus dem Text "Out of the dark Night" von Achille Mbembe
Texte von Guy Tillim in Englisch
Festeinband, in Leinen gebunden & bedruckt
136 Seiten mit 65 Photographien in Farbe
Mack Books
Katalogband zur gleichnamigen Ausstellung in der Fondation Henri Cartier-Bresson, Paris (26. Februar bis 2. Juni 2019).
ISBN 978-1-912339-27-3; 35,- Euro

"Guy Tillim betrachtet den urbanen Raum als Ort der Inschrift und zeigt die Spuren der Kolonialgeschichte, in der neue politische Orientierungen Wurzeln schlagen. Tillim ist Teil der Nach-David-Goldblatt-Generation, die die südafrikanische Photoszene in den 1990er und 2000er Jahren maßgeblich beeinflusst hat." (Clément Chéroux).
Guy Tillim wurde für sein Projekt "Museum of the Revolution" mit dem HCB Award 2017 ausgezeichnet.  Die aus Straßenszenen bestehende Serie zeigt das Auf und Ab der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Machtverschiebungen der zwei großen Revolutionen, die in den letzten 65 Jahren in

Aktuelle Bücher im Februar 2019

Bauhaus und die Fotografie
Hrsg.: Corina Gertz, Prof. Dr. Christoph Schaden und Prof. Dr. Kris Scholz (alle DGPh)

Texte von Ute Famulla, Prof. Dr. Kai-Uwe Hemken, Prof. Dr. Christoph Schaden, Prof. Dr. Kris Scholz in Deutsch und englisch
Hardcover, gebunden, 264 Seiten
Kerber Verlag
ISBN 978-3-7356-0547-4; 58,- Euro

Mit dem Begleitbuch »Bauhaus und die Fotografie: Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst« leistet das NRW Forum einen wichtigen Beitrag zu dem NRW- Projektjahr „100 jahre bauhaus im westen“ und auch zu der Wirkungsgeschichte des Bauhauses in Deutschland. Im Gegensatz zu der Design-Architektur- und Kunstgeschichte ist die Wirkung des „Neuen Sehens“ auf die Photographie der 1920er Jahre eher unbekannt. Das Buch und die Ausstellung „Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst“ setzen die Ideen des Bauhauses in einen spannenden Dialog mit aktuellen photographischen Kunstpositionen.

Aktuelle Bücher Januar 2019

Hugo Schmölz und Karl Hugo Schmölz
CINEMAS

Hrsg.: Archiv Wim Cox und van der Grinten Galerie, Köln
Mit Texten von Hanns Zischler und Franz van der Grinten in Deutsch und Englisch
Festeinband mit Schutzumschlag, 96 Seiten, Auflage: 1000 Exemplare
Kettler Verlag, 2018
ISBN 9783862067275; 45,- Euro

Vorzugsausgabe mit dem Motiv Europa Palast, Düsseldorf, 1949
35er Auflage in einem Schmuckschuber und beiliegendem Buch für 420,- Euro

Das photographische Werk der Kölner Architekturphotographen Hugo (1879-1938) und Karl Hugo Schmölz (1917-1986) erfährt seit einigen Jahren eine große und bis heute stetig wachsende Anerkennung. Nach seiner Photographenlehre und zahlreichen weiteren Stationen etablierte sich Schmölz Senior ab 1911 als Architekturphotograph in Köln. Später übernahm sein Sohn Karl Hugo die Firma. Das lange in Vergessenheit geratene Werk der beiden Photographen präsentiert sich heute in seiner Ästhetik und technischen

Aktuelle Bücher im Dezember

How We See
Photobooks by Women

Herausgeber: Russet Lederman, Olga Yatskevich, Michael Lang
Texte: Miyako Ishiuchi, Kristen Lubben, Valentina Abenavoli in Englisch
Leineneinband, 320 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen.
10x10 Photobooks 2018
 ISBN 9780692144299; 68,- Euro

Der soeben von ‚10x10 Photobooks, NYC‚ publizierte Band ’How We See. Photobooks by Women' möchte das Design, den Inhalt sowie den intellektuellen Beitrag herausstellen, der von Frauen verfasste Photobücher auszeichnet. Zusätzlich zu den hundert Büchern im Lesesaal enthält die Publikation einhundert historische Bücher von Photographinnen, eine kommentierte Chronologie und mehrere Essays zur Geschichte und Praxis von Photobüchern von Frauen.

Aktuelle Bücher im November 2018

Arwed Messmer
Berlin 1966 – 1970

19,4 × 21,5 cm
792 Seiten
334 Abb.
Texte von: Florian Ebner (DGPh), Annett Gröschner, Uta Grundman und Arwed Messmer
Deutsch/Englisch
Hartmann books
ISBN 978-3-96070-021-0; € 45,–

50 Jahre „1968“. Die Studentenproteste aus der Bild-Perspektive der Berliner Schutzpolizei
Arwed Messmer arbeitet seit zehn Jahren mit gebrauchsphotographischen Bilddokumenten aus Archiven der öffentlichen Hand, die visuelle Grundlage seiner künstlerischen Arbeit sind. In der Polizeihistorischen Sammlung Berlin recherchierte er in Bildkonvoluten, die die Polizei während der Studentenunruhen der 1960’er Jahre im Rahmen ihrer üblichen Eigendokumentationen anfertigte. Diese, bisher

Aktuelle Bücher im Oktober 2018

Albert Renger-Patzsch
Ruhrgebietslandschaften

Herausgeber Stefanie Grebe (DGPh) und Heinrich Theodor Grütter
336 Seiten, ca. 220 Abbildungen
Verlag Walther König
ISBN: 978-3-96098-452-8; 39,80 Euro

Mit dem Begleitbuch zur Ausstellung veröffentlicht das Ruhr Museum (Essen) einen wichtigen Beitrag zu dem NRW-Projekt „100 jahre bauhaus im westen“ im Bereich der Photographie. Diese Werkgruppe hat drei Aspekte, die für die künstlerische Photographie bis heute charakteristisch sind. Es ist eine selbst gestellte freie Aufgabe, der sich Renger-Patzsch von 1927 bis 1935 zwischen seinen Auftragsarbeiten für die Montanindustrie widmet. Es ist das Thema „Industrielandschaft“ und die Planung eines

Aktuelle Bücher im September 2018

Wolfgang Zurborn (DGPh)
Karma Driver

112 Seiten, 93 Farbabbildungen, Edition: 800
Fotohof edition
ISBN: 978-3-902993-63-2; 29 Euro

„Bei meinen sechs Reisen nach Indien zwischen 2013 und 2015 übte besonders das Leben in den Straßen der Megacities New Delhi, Kolkata, Ahmedabad und Bangalore eine große Faszination auf mich aus. In allen Teilen der Gesellschaft habe ich die Spuren der Verwestlichung wahrgenommen und auf der anderen Seite konnte ich fühlen, wie stark die Menschen noch in der traditionellen indischen Kultur verwurzelt sind. Das lebendige städtische Chaos voller aberwitziger Widersprüche zeigt den permanenten Wettkampf zwischen den verschiedenen Wertvorstellungen. Plakatwände, Werbekampagnen, Filmposter, Wahlplakate und Modebilder vermischen sich im urbanen Raum mit allgegenwärtigen religiösen Kultstätten und historischen Symbolbildern.“

Aktuelle Bücher im August 2018

Thomas Wrede (DGPh)
Sceneries

128 Seiten, 45 Farb- und 36 Duplexabb.
Kehrer Verlag
ISBN 978-3-86828-868-1; 35 Euro

Die Publikation Sceneries gibt einen umfassenden Einblick in das vielfältige und vielschichtige Werk des deutschen Photographen Thomas Wrede (*1963). Sie vereint erstmalig Arbeiten aus den letzten 25 Jahren, darunter bekannte Serien wie Domestic Landscapes, die komplexe »Bild im Bild« Situationen in Phototapeten zeigt, oder Die Vögel stehen in der Luft und schreien, Schwarz-Weiß-Photographien des meist tödlichen Aufpralls von Vögeln auf Fensterscheiben. Der Ausgangspunkt Wredes photographischen Schaffens ist immer wieder die Sehnsucht nach der Natur und die Frage nach ihrer medialen Vermittlung. In neuen Arbeiten

Aktuelle Bücher im Juli 2018

Heike Steinweg (DGPh)
Frauen im Exil

128 Seiten, 33 farbige Abbildungen
E.A. Seemann Henschel
ISBN 978-3-86502-403-9; 24,95 Euro

Seit 2015 porträtiert Heike Steinweg Frauen, die in Berlin im Exil leben. Sie sind nicht nur vor Krieg, sondern auch vor Geschlechterdiskriminierung in ihrer Heimat geflohen. Sie haben die verschiedensten kulturellen, regionalen und sozialen Hintergründe. Gemeinsam sind ihnen jedoch der Mut und der Wille, neu zu beginnen. Gerade Frauen spielen bei Migrationsbewegungen eine zentrale Rolle, weil sie hier Verantwortung übernehmen, die ihnen vorher versagt war. Die Photographin zeigt Menschen, die die Entscheidung getroffen haben, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich eine neue Existenz aufzubauen.

Seiten