DGPh_Fokus: Lokaltermin Fotoarchiv – Einblicke in photographische Archive und Sammlungsbestände. Die Besuche finden alternierend in Institutionen und Museen in ganz Deutschland statt. Die Berichte über bisherige Termine finden Sie auch hier: https://www.netzwerk-fotoarchive.de/

Reemtsma Cigarettenfabriken, Lösesaal, 1928, © SHMH
-

Die ursprünglich für 2020 geplante achte Folge der Reihe „Lokaltermin Fotoarchiv“, initiiert vom Netzwerk Fotoarchive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh), findet nun am 26. Oktober 2021 in Hamburg statt. Die DGPh ist zu Gast im Museum der Arbeit, das zur Stiftung Historische Museen Hamburg gehört.

Vacuum cleaner, image published in the popular magazine “Lecture pour tous” June 27, 1921 Gelatin silver print, Archive of Modern Conflict

Zu ihrem dritten Online-Gespräch lädt die Sektion Geschichten und Archive ein. Luce Lebart ist Fotohistorikerin, Kuratorin und Researcher der Sammlung des Archive of Modern Conflict. In ihrer Forschung konzentriert sie sich auf Bilder und Praktiken, die im Schatten der Geschichte geblieben sind. Sie interessiert sich besonders für Fotografien, die ohne künstlerische Absicht produziert wurden, für Archive, die Geschichte von Techniken und Sammlungen sowie für wissenschaftliche und dokumentarische Fotografie.

Gestrüpp. Ausstellungsansicht MKG HH
Ein Online-Gespräch mit der Kuratorin Dr. Esther Ruelfs zu der Reihe „Fotografie neu ordnen“ am Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) Hamburg
@ Somura Minoru, In einem Zimmer im Wohnheim Braubauerschaft, Mai 1960
Gesprächsrunde: Impulse. Herr Tajima kommt. Japanische Bergarbeiter im Ruhrgebiet
Vorlage ausgewählter Originalvergrößerungen. Serie „Hände“ von August Sander, © Stephan Sagurna
Bereits im Vorfeld sorgte die Ankündigung auf Einblicke in das August Sander Archiv in der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur plus zusätzlicher Führung durch die "Hochbunker"-Ausstellung von Boris Becker für großes Interesse an diesem Lokaltermin. Die Nachfrage war letztlich so groß, dass zwei parallele Führungen abgehalten werden mussten.
Lokaltermin in der Alfred Erhardt Stiftung, © Bernd Schurian
Seit 2010 bereichert die 2002 gegründete Alfred Ehrhardt Stiftung in der Berliner Auguststraße das fotokulturelle Programm der Stadt. Die Ausstellungstätigkeit ist dialogisch angelegt. Historische Fotografien und Filmkunst von Alfred Ehrhardt (1901-1984) werden ebenso präsentiert wie zeitgenössische Positionen, die sich in Anlehnung an Ehrhardts Werkthemen mit dem Begriff der »Natur« und den »Konstruktionen des Natürlichen« auseinandersetzen.
 Laura Bielau mit einem Bild von Michael Schmidt. © Jens Liebchen
Es gibt nicht viele Photographen, die sich zu Lebzeiten um eine langfristige Sicherung ihres Archivs kümmern. Bei Michael Schmidt (1945-2014) war dies der Fall.
Lokaltermin in der Deutschen Fotothek in Dresden, © Rudi Meisel

Die Deutsche Fotothek – seit 2003 im Neubau der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden untergebracht –, zählt mit ca. 5 Mio. Negativen und 20 Mitarbeiter*innen plus Ehrenamtliche zu den größten deutschen Bildarchiven.

Thumbnail Ausstellungsbesuch STOFFWECHSEL, © Christian Ahrens

Die Ausstellung „STOFFWECHSEL – Die Ruhrchemie in der Fotografie“ bot einen idealen Rahmen für den Start unserer neuen Veranstaltungsreihe. Zu Beginn traf sich die Gruppe im beeindruckenden Peter-Behrens-Bau in Oberhausen. Hier ist noch bis zum 17.