Prof. Dr. Herta Wolf neue Vorsitzende der DGPh-Sektion Geschichte und Archive

Pressemitteilung 2008 / Mai

Nahezu 100 Mitglieder der Sektion Geschichte und Archiveder Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) bestimmten per Briefwahl einen neuen Vorstand: Neue Vorsitzende ist Prof. Dr. Herta Wolf, ihre Stellvertreter sind Gert Koshofer und Dr. Elke Purpus.

Aufgrund seiner beruflichen Arbeitsüberlastung kandidierte der bisherige Sektionsvorsitzende Dr. Andreas Krase (Dresden) nicht mehr. Wolfgang Hesse (Dresden), einer seiner beiden Stellvertreter, hat sein Amt aus dem gleichen Grund bereits im Herbst des vergangenen Jahres niedergelegt.

Prof. Dr. Herta Wolf ist seit 1994 Professorin für Geschichte und Theorie der Photographie an der Universität Duisburg-Essen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Frühgeschichte der Photographie, die Photogeschichte im Kontext der Wissenschaftsgeschichte, Aspekte des Photographischen in der Kunst seit 1960 sowie Methoden der Photogeschichtsschreibung und Theorien der Photographie. Herta Wolf lebt in Köln.

Gert Koshofer, Assessor jur., war nach seiner Tätigkeit im Marketing bei der Agfa-Gevaert in Leverkusen von 1977 bis 1997 hauptberuflicher Generalsekretär der DGPh. Heute arbeitet er als Fachschriftsteller mit den Schwerpunkten Markt, Technik und Geschichte der Photographie sowie als Filmhistoriker. Gert Koshofer lebt in Bergisch-Gladbach bei Köln.

Dr. Elke Purpus ist Direktorin der Kunst- und Museumsbibliothek Köln, in der sich auch die Dr.-Bruno-Uhl-Bibliothek der DGPh befindet, sowie des Rheinischen Bildarchivs der Stadt Köln. In zahlreichen Vorträgen hat sie die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten zu illustrierten Büchern, zu Künstlerbüchern sowie zum Verhältnis von „Kunst und Diktatur“ vorgestellt. Elke Purpus lebt in Köln.

Die Aktivitäten der Sektion Geschichte und Archive der DGPh umfassen alle Bereiche der photohistorischen Forschungen: Neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit kunst- und photohistorischen sowie industrie- und technikgeschichtlichen Fragestellungen gehören photographische Bibliotheken, Sammlungen und Museen sowie die Probleme der Bildarchivierung und –Restaurierung zu den Arbeitsfeldern der Sektion.