Die Auszeichnungen der DGPh

Der Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie zeichnet lebende Persönlichkeiten für bedeutende Leistungen im Bereich der Photographie aus. Die Verdienste des Preisträgers können auf künstlerischem, humanitärem, karitativem, sozialem, technischem, erzieherischem oder wissenschaftlichem Gebiet liegen.

Der Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie zeichnet die vorbildliche Anwendung der Photographie in der Publizistik aus. Er dient zugleich dem Andenken an den großen Photographen der Weimarer Republik, Dr. Erich Salomon, dem der moderne Bildjournalismus starke Anregungen verdankt.

Der Otto-Steinert-Preis wird von der Sektion Bild als Stipendium für eine zu erstellende, zeitlich begrenzte photographische Arbeit vergeben. Erwartet werden eine Projektskizze sowie bisherige eigenständige photographische Bildleistungen, unabhängig von ihrer stilistischen Ausrichtung oder ihrem Anwendungsgebiet.

Der DGPh-Bildungspreis der Sektion Bildung prämiert innovative Projekte im Bereich der Vermittlung von und mit Photographie sowie wissenschaftliche Abschlussarbeiten mit Praxisbezug.

Der DGPh-Forschungspreis Photographiegeschichte der Sektion Geschichte und Archive zeichnet schriftliche Arbeiten zur Geschichte und Theorie der Photographie aus, denen eine originäre wissenschaftliche Forschung zu Grunde liegt.  Der mit 3000,- Euro dotierte Preis dient insbesondere der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Der DGPh-Preis für Wissenschaftsphotographie der Sektion Medizin- und Wissenschaftsphotographie wird für hervorragende Leistungen in der medizinischen und wissenschaftlichen Photographie verliehen und ist eine renommierte Auszeichnung für photographische Arbeiten im Bereich der Medizin- und Wissenschaftsphotographie in Deutschland.

Der DGPh-Preis der Sektion Wissenschaft und Technik dient der Anerkennung und Förderung jüngerer Wissenschaftler und der Anregung zur wissenschaftlichen Bearbeitung photographischer Probleme. Ausgezeichnet werden abgeschlossene Arbeiten auf diesem Gebiet.