Auszeichnung: PhotographiegeschichteJahr: 1992Ausgezeichnet wurde: Dorothea Peters (Erich-Stenger-Preis)

Dorothea Peters erhält den Erich-Stenger-Preis für ihre Werke

"Ein Bild sagt mehr als 1000 Punkte. Zu Geschichte, Technik und Ästhetik der Autotypie“, in: Fotografie gedruckt, Rundbrief Fotografie, Sonderheft 4, Stuttgart 1998, S. 23-30.

"Zwischen „Stillem Glück“ und „Herbst am Landwehrkanal“. Zur Heliogravureproduktion der Graphischen Kunstanstalt Meisenbach, Riffarth & Co.“, in: Fotogeschichte, Nr. 70, 1998, S. 31-43.

"Vom gedruckten Foto zur Luxuskleinkunst: die Bildproduktion der Graphischen Kunstanstalt Meisenbach, Riffarth & Co“, in: Gutenberg-Jahrbuch, 2004, S. 219-250.

"Die Welt im Raster. Georg Meisenbach und der lange Weg zur gedruckten Fotografie“, in: Alexander Gall (Hg.), Konstruieren, kommunizieren, präsentieren. Bilder von Wissenschaft und Technik, Göttingen: Wallstein 2007, S. 179-244.