Die Geste des Zeigens – Fotoalben im Archiv
Die Geste des Zeigens – Fotoalben im Archiv
Symposium

Vom 20. bis 22. Oktober 2022 organisiert die Internationale Photoszene Köln in Vorbereitung auf das nächste Photoszene-Festival im Mai 2023 ein mehrtägiges Veranstaltungsprogramm mit dem Titel We Do/Are Photography. In diesem Rahmen findet am Samstag, den 22. Oktober das Symposium Die Geste des Zeigens – Fotoalben im Archiv statt, das sich neben dem übergeordneten Thema des Archivs insbesondere der Frage nach einer Bedeutung von Fotoalben für fotografische Archive widmet.

Fotoalben wurden lange Zeit ausschließlich dem fotografischen Amateurbereich zugeschrieben und fanden nur wenig Beachtung. Mit wachsendem Interesse für materielle Voraussetzungen des Sammelns und Archivierens, gewinnen mittlerweile auch Fotoalben die Aufmerksamkeit von Museen und Archiven. Doch wie lassen sich Fotoalben archivieren und wie lassen sich diese individuellen Archivare zugänglich machen? Weiter noch, wie lassen sich diese Objekte überhaupt zeigen, die man umblättern muss und deren Inhalte neben Fotografien teils auch andere Materialien hervorbringen wie Zeitungsartikel, Zeichnungen oder Beschriftungen? Und warum werden Fotoalben zu einem (öffentlichen) archivarischen Gegenstand, obwohl sie oftmals rein private Geschichten und damit intuitive Darstellungsformen, Konstellationen und Narrative beinhalten?

Angefangen bei der Materialität eines Fotoalbums und seiner Abgrenzung zu anderen Medien, seiner privaten oder öffentlichen Funktion und seiner kulturellen Praxis; über die Auslotung seiner möglichen Grenzen, seiner medialen Inszenierungsformen und den Praktiken eines künstlerischen Gebrauchs; bis hin zu Fragen seiner Verwendung in Archiven und Präsentation in Museen, seiner Aufarbeitung, Restaurierung und Digitalisierung – das Fotoalbum wirft unterschiedliche Gebrauchsweisen und vielseitige
Möglichkeitsräume auf, denen wir uns sowohl aus wissenschaftlicher und fotohistorischer Perspektive als auch aus künstlerischer Perspektive widmen wollen und die archivarischen Gesten des Zeigens in den Blick nehmen möchten.

Das Symposium findet in Kooperation mit der DGPh / Sektion Geschichte und Archive und dem Rheinischen Bildarchiv im Rahmen des Programms 'Artist Meets Archive #3' der Internationalen Photoszene Köln statt. Es wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW und die Stadt Köln.

Die Geste des Zeigens – Fotoalben im Archiv
22. Oktober 2022, 9.30 – 18 Uhr, Stadtarchiv, Eifelwall 5, 50674 Köln