Manfred-Kage_Nonne_Rasterelektronenmikroskopie_70x

DGPh Symposium „Wie Bilder Geschichten erzählen“

DGPh Symposium „Wie Bilder Geschichten erzählen“

Die Sektion Wissenschaft & Technik der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) veranstaltet zusammen mit dem Studiengang „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ der Hochschule Hannover am 12. Juni 2015 ein Symposium zum Thema „Wie Bilder Geschichten erzählen“ im Planet M auf dem Expo Gelände Hannover.

Generell vermitteln Bilder eine Botschaft, erzählen von Unbekanntem, wollen Wissen vermitteln oder sorgen für Ablenkung und Unterhaltung. Das gilt für die Höhlenmalereien ebenso, wie sehr viel später für das geschriebene Wort. Allerdings steckte nicht in jedem Menschen das Talent zum Maler oder Schriftsteller.

Podiumsdiskussion Academy meets Triennial – Podiumsdiskussion der DGPh

Podiumsdiskussion
Academy meets Triennial – Podiumsdiskussion der DGPh

Hochschulen stellen sich vor - Eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Bildung für die Zukunft“

Im Rahmen der Triennale der Photographie stellen am 20.06.2015 von 11.00 – 12.45 Dozenten ihren Studiengang vor. Bei der von der Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) begleiteten Veranstaltung stehen die eigenen Schwerpunkte und herausragenden Photoprojekte der Hochschulen im Mittelpunkt. Zielgruppe der Diskussionsrunde sind Lehrende, Studierende und alle, die sich für ein Photographie- Studium interessieren.

Kultur für Obdachlose: Der Gewinner des DGPh-Bildungspreises 2015 der Deutschen Gesellschaft für Photographie steht fest

Kultur für Obdachlose: Der Gewinner des DGPh-Bildungspreises 2015 der Deutschen Gesellschaft für Photographie steht fest

Die Jury hat entschieden: Das "Haus St. Martin am Autoberg" in Hattersheim wird für sein kulturelles Programm für wohnungslose Menschen den DGPh- Bildungspreises 2015 erhalten. Für den Gewinner ein doppelter Anlass zum Feiern, denn das Veranstaltungsprogramm „Kunst und Kultur am Autoberg“ hat in diesem Jahr auch noch seinen 10. Geburtstag. Das Haus St. Martin ist eine integrierte Facheinrichtung in der Trägerschaft des Caritasverbands für den Bezirk Main-Taunus e.V.

Ziel war es für Klaus Störch, den Leiter der Einrichtung, über schnell erfassbare Photographien Vorurteile gegenüber wohnungslosen Menschen und Langzeitarbeitslosen abzubauen. Das Medium nahm von Anbeginn an einen hohen Stellenwert bei den Projekten ein und funktioniert ganz besonders als Scharnier zwischen den Obdachlosen und der Bevölkerung in der Region.

Der Beobachter der Beobachter – Trevor Paglen erhält den DGPh Kulturpreis 2015

Der Beobachter der Beobachter –
Trevor Paglen erhält den DGPh Kulturpreis 2015

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) zeichnet mit dem US-Amerikaner Trevor Paglen einen investigativ arbeitenden zeitgenössischen Photokünstler mit dem Kulturpreis aus. Als Grenzgänger zwischen Kunst und Politik zeigt er Strukturen und Systeme der Überwachung, politischen Einflussnahme und Gewaltausübung von Großmächten auf.

Die Verleihung des Kulturpreises 2015 findet am 21. Juni im Frankfurter Kunstverein statt, der dem Künstler im Rahmen der Trienale „RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain“ die monographische Ausstellung „Trevor Paglen: The Octopus“ widmet.

Der Kulturpreis wird seit 1959 verliehen. Mit ihm zeichnet die DGPh lebende Persönlichkeiten für bedeutende Leistungen im Bereich der Photographie aus. Träger des DGPh Kultpreises sind unter anderem Gottfried Jäger, Klaus Honnef, Stephen Shore, Wolfgang Tillmans, Stephen Sasson, Ed Ruscha, F.C. Gundlach, Daido Moriyama, Lennart Nilsson, Bernd und Hilla Becher, Henri Cartier-Bresson und Man Ray.

Die DGPh trauert um Will McBride

Will McBride 2004Am 28. Januar verstarb nach schwerer Krankheit der in Berlin lebende amerikanische Photograph Will McBride (DGPh). Will McBrides Photo-Essays aus den 1960er Jahren gelten als stilbildend. Sie sind zugleich Meilensteine eines Lebenswerkes, das auch geprägt war von der Diskrepanz zwischen kometenhaftem künstlerischen Aufstieg und tiefen persönlichen Krisen. 2004 erhielt Will McBride für sein photographisches Werk den Dr.-Erich-Salomon-Preis der DGPh.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren