Pressemitteilungen

Kontakt:
Geschäftsstelle der DGPh
Rheingasse 8-12
50676 Köln
Tel.: +49 (0) 221 923 20 69
Fax: +49 (0) 221 923 20 70
dgph@dgph.de

Photographie in der kulturellen Bildung Jetzt teilnehmen am DGPh-Bildungspreis 2017

                                                                                          Download Pressetext:
                                                                                     DGPh-Bildungspreis_2017.pdf

Pressemitteilung
Dezember 2016

Photographie in der kulturellen Bildung
Jetzt teilnehmen am DGPh-Bildungspreis 2017

Neue Impulse für die Photographie in der Bildungsarbeit – das ist das Ziel des Bildungspreises, der von der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) vergeben wird. Gefragt sind innovative und nachhaltige Projekte sowie wissenschaftliche Arbeiten mit Praxisbezug. Dazu zählen kultur- und museumspädagogische Initiativen, in denen die Photographie thematisiert oder eingesetzt wird, mediale Bildungsangebote zur Photographie sowie schulische und außerschulische Aktivitäten. Die Einreichfrist des mit 1000 Euro dotierten Bildungspreises endet am 15. März 2017.

DGPh Mitglieder wählten in Köln den Geschäftsführenden Vorstand

                                                                                         Download Pressetext:
                                                                                     DGPh_GF-Vorstand_neu.pdf

Pressemitteilung
Oktober 2016

DGPh Mitglieder wählten in Köln den Geschäftsführenden Vorstand

Auf ihrer jährlichen Mitgliederversammlung, die traditionell in den photokina-Jahren im Umfeld der Messe in Köln stattfand, wurde der Geschäftsführende Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) neu gewählt.

In seinem Amt bestätigt wurden der Vorsitzende Ditmar Schädel, seine Stellvertreterin Dr. Angela Matyssek, Michael Sarbacher als Schatzmeister, Klaus Czerwinski für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Michael Ebert und Thomas Schirmböck. Neu in den Vorstand gewählt wurde Gabriele Conrath-Scholl. Sie folgt Dr. Hella Hahm, die nach zehn Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr kandidierte. Ditmar Schädel dankte ihr für die lange Mitarbeit, in der sie vor allem den Kontakt zur Photoindustrie hielt und die Sektion Wissenschaft und Technik bei ihren Aktivitäten tatkräftig unterstützte.

DGPh-Bildungspreise 2016 überreicht

                                                                                          Download Pressetext:
                                                                              DGPh Bildungspreisverleihungen.pdf

Pressemitteilung
September 2016

  • Der DGPh-Bildungspreis 2016 für „Atelierbesuche“ an Dr. Torsten Scheid von der Universität Hildesheim überreicht
  • Istanbuler Studenten mit dem vom PIV gestifteten Preis für das beste Hochschul-Portfolio ausgezeichnet

Gleich zwei Preise konnte die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) auf der photokina in Köln überreichen.

Den vierten DGPh-Bildungspreis nahm am 23. September Dr. Torsten Scheid von Dr. Sandra Abend, Vorsitzende der Sektion Bildung der DGPh, und Ditmar Schädel, Vorsitzenden der DGPh, für das in enger Zusammenarbeit mit dem Magazin Photonews initiierte und bereits seit fast zehn Jahren laufende Format „Atelierbesuche“ entgegen.

Lothar Schirmer als DGPh-Kulturpreisträger 2016 geehrt

                                                                                         Download Pressetext:
                                                                                           PM_PV_Schirmer.pdf

Pressemitteilung
September 2016

Lothar Schirmer als DGPh-Kulturpreisträger 2016 geehrt

Zur Verleihung des DGPh-Kulturpreises an den Verleger Lothar Schirmer durch den DGPh-Vorsitzenden Ditmar Schädel waren am 24. September zahlreiche Freunde des Preisträgers, Mitglieder der DGPh und viele Freunde der Photographie ins Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) gekommen. Die Ehrung der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) erhält Lothar Schirmer als einer der bedeutendsten europäischen Verleger für Autorenphotographie. Mit seinem frühen und beeindruckenden Engagement als Büchermacher hat Lothar Schirmer maßgeblich zur Anerkennung der Photographie als Kunstform beigetragen.

„smart as photography – Die Wucht des Wandels“

                                                                                            Download Pressetext:
                                                                                     PM_Smart as Photography.pdf

Pressemitteilung
September 2016

 

 

„smart as photography – Die Wucht des Wandels“
Internationale Experten sprechen auf der DGPh-Tagung zur Photographie mit dem Smartphone im November in Mannheim


Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) richtet vom 3. bis 5. November 2016 eine interdisziplinäre und hochkarätig besetzte Veranstaltung in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim aus. Internationale Experten adressieren in dieser Bandbreite erstmals in Europa Fragen, die die sich geradezu explosionsartig ausbreitende Smartphone-Photographie mit sich bringt.

44 Millionen Deutsche nutzen ein Smartphone und fast jeder (98 %) macht mit dem Smartphone Photos. Als Folge davon ist das Smartphone seit 2015 in Deutschland die meist verwendete Kamera. Es ist offenkundig, dass die Photographie kaum 15 Jahre nach der digitalen Revolution eine neue, gewaltige Umwälzung erlebt.

Alles Lüge? Manipulation in der Photographie

                                                                                                Download Pressetext:
                                                                                                   PM_Alles Lüge.pdf

Pressemitteilung
September 2016

Alles Lüge? Manipulation in der Photographie
Podiumsdiskussion der DGPh im MAKK am 23. September


Die Sektion Bild der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) veranstaltet im Umfeld der photokina am 23. September um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion zur Frage, wo in der Photographie die Grenze zwischen Dokumentation, Inszenierung und Manipulation verläuft. Die Veranstaltung findet im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK), An der Rechtschule, 50667 Köln statt.
Der Eintritt ist frei.

Der Verleger Lothar Schirmer nimmt den DGPh-Kulturpreis 2016 am 24. September in Köln entgegen

                                                                            Download Pressetext:
                                                                     PM_Schirmer_Kulturpreis-24.09.2016.pdf

Pressemitteilung
September 2016

Der Verleger Lothar Schirmer nimmt den DGPh-Kulturpreis 2016 am 24. September in Köln entgegen

Die Ehrung der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) erhält Lothar Schirmer als einer der bedeutendsten europäischen Verleger für  Autorenphotographie. Die Preisverleihung findet am 24. September um 19 Uhr im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) statt. Die Laudatio wird der  Kunsthistoriker, Autor und Professor für Kunstgeschichte Wolfgang Kemp halten. Außerdem wird ein kurzer, eigens zur Preisverleihung von Reiner Holzemer gedrehter Film über Lothar Schirmer uraufgeführt.

Die Wahl ist getroffen, die „Upcoming Masters“ stehen fest

                                                                                    Download Pressetext:
                                                                           PM_Masters of Photography_8-16.pdf

Pressemitteilung
August 2016

 

Die Wahl ist getroffen, die „Upcoming Masters“ stehen fest

Für die Ausstellung „Upcoming Masters“ auf der photokina 2016 suchte die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) in Kooperation mit der Leica Camera AG und dem (PIV) Photoindustrie-Verband vielversprechende Arbeiten von Studierenden auf der ganzen Welt. Auf die internationale Ausschreibung haben sich 22 Hochschulen beworben. Daraus hat eine Fachjury bestehend aus Karin Rehn-Kaufmann (Generalbevollmächtigte Leica Galerien International), Haika Hinze (DIE ZEIT Art-Direktion), Thomas Gerwers (Redaktion ProfiFoto) sowie der Vorstand der Sektion Bildung der DGPh, Dr. Sandra Abend, Prof. Klaus Dierßen und Jan Schmolling zehn Hochschulen ausgewählt:

„smart as photography – Die Wucht des Wandels“

                                                                                       Download Pressetext:
                                                                                 PM_smart as photography.pd
f

Pressemitteilung
Juli 2016

„smart as photography – Die Wucht des Wandels“
Eine DGPh-Tagung zur Photographie mit dem Smartphone

•    Welche Möglichkeiten und Konsequenzen eröffnet die sich rasant verbreitende Smartphone-Photographie in sozialer, technologischer, künstlerischer und wirtschaftlicher Hinsicht?
•    Wie kann der Wandel wissenschaftlich fundiert und kulturell umfassend beschrieben werden?
•    Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) will diese hochaktuellen Thematik erstmals in Europa mit einer interdisziplinären und hochkarätig besetzten Veranstaltung adressieren, vom 3. bis 5. November 2016 in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim.

Ausschreibung DGPh-Forschungspreis für Photographiegeschichte 2016

                                                                                      Download Pressetext:
                                                                                 PM_Forschungspreis_2016.pdf

Pressemitteilung
Juli 2016

Ausschreibung
DGPh-Forschungspreis für Photographiegeschichte 2016

(For English version see below)

Schon seit 1978 würdigt die Sektion Geschichte und Archive der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) wissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiet der Geschichte und Theorie der Photographie.

Der 2012 neu ausgerichtete DGPh-Forschungspreis für Photographiegeschichte ist für alle Phänomene des Photographischen offen. Neben der Geschichte und Theorie der Photographie sind damit auch Themenbereiche angesprochen, die sich mit der gesellschaftlichen Bedeutung und den Spuren beschäftigen, die die Photographie über ihren eigenen Gegenstand hinaus im gesellschaftlichen Leben hinterlassen hat. Der Preis richtet sich an ForscherInnen aller Fachrichtungen, deren wissenschaftliche Arbeit in diesem Sinne einen eigenständigen, innovativen und originellen Beitrag darstellt.

Seiten