Aktuelle Bücher im Mai 2008

Neue Photo-Bücher

Sowohl die hier vorgestellten als auch alle anderen lieferbaren Bücher können bei unseren Mitgliedern www.schaden.com und www.lindemanns.de online bestellt werden. DGPh-Mitgliedern werden die Bücher versandkostenfrei zugeschickt.

buch1

F.C. Gundlach (DGPh)
Das fotografische Werk 
Mit Texten von Klaus Honnef (DGPh), Hans-Michael Koetzle (DGPh), Sebastian Lux und Ulrich Rüter
Buchgestaltung: F.C. Gundlach und Gerhard Steidl
386 Seiten mit zahlreichen Schwarzweiß- und Farbphotographien
Göttingen, Steidl
ISBN 978-3-86521-670-0, 48.- Euro

Dieser Band ist die definitive Monographie zum Werk von F.C. Gundlach, einem der bedeutendsten deutschen Modephotographen der Nachkriegszeit. Vier Jahrzehnte lang hat Gundlach in seinen Bildern Mode in Szene gesetzt und damit selbst ein Stück Modegeschichte geschrieben – die Geschichte der Kleidung, aber auch der Posen und Gesten, Requisiten und Locations, der Schönheitsideale in ihrem Wandel. Daneben entstanden einfühlsame Porträts und Reportagen, Aufnahmen im Stil der subjektiven Photographie sowie Reiseaufnahmen. Seinem Selbstverständnis nach war F.C. Gundlach stets Photograph im Auftrag. Tätig für auflagenstarke Zeitschriften hat er die Wahrnehmung von Mode geprägt. Umgekehrt reflektieren seine Arbeiten in Schwarzweiß und Farbe den Geist ihrer Zeit – vom Optimismus der kargen Nachkriegsjahre über die Op- und Pop-Ästhetik bis hin zur anbrechenden Postmoderne. Dass seine Bilder auch isoliert bestehen können, belegt ihren ästhetischen Rang. Besichtigt wird ein Lebenswerk zwischen Dokument und Erfindung, Dienstleistung und künstlerischem Anspruch.

buch2

Zoe Leonard
Fotografien
Herausgegeben von Urs Stahel
Mit Texten von Urs Stahel, Elisabeth Lebovici und Svetlana Alpers
262 Seiten mit 150 Tritone-Tafeln
Göttingen, Steidl
ISBN 978-3-86521-661-8, 50.- Euro

Mit Zoe Leonard schauen wir hinunter auf die Niagarafälle, wie das Wasser in die gewaltige Kerbe der Erdkruste einschießt. Wir blicken auf Bahnlinien, die taghell und nachtdunkel Streifen über den Erdball ziehen, auf die Gitter und Schlaufen moderner Urbanität. Wir betrachten mit ihr Stadtmodelle und Landkarten, blicken in Vitrinen und Schaufenster, in Museen und Läden hinein und verfolgen darin die Ordnung des Denkens und Erinnerns, Handelns und Aufbewahrens. Im Spannungsfeld von photographischer Materie und photographischem Sehen denkt Zoe Leonard seit 25 Jahren über das Verhältnis der Geschlechter, die Beziehung von Kultur und Natur, Raum und Zeit nach. Sie folgt den Spuren, den Narben der Welt, um die existentiellen und gesellschaftlichen Bedingtheiten des Lebens zu verstehen. Dieses in Zusammenarbeit mit dem Fotomuseum Winterthur erstellte Buch fasst erstmals das Gesamtwerk der amerikanischen Künstlerin zusammen.

buch3

Imagining Paradise
The Richard The Richard and Ronay Menschel Library at George Eastman House, Rochester.
Herausgegeben von Sheila J. Foster, Manfred Heiting (DGPh) und Rachel Stuhlman
288 Seiten mit durchgehend farbigen Abbildungen
Göttingen, Steidl
ISBN 978.3865214621, 65.- Euro

Mit der "Richard and Ronay Menschel Library" besitzt das George Eastman House in Rochester eine der wertvollsten Bibliotheken zur Geschichte der Photographie. Hier werden 250 der bedeutendsten Photobücher seit 1839 ausführlich und mit exzellenten Abbildungen vorgestellt. Der Sammlungsschwerpunkt liegt zunächst einmal auf Werken, die bis etwa 1930 erschienen sind, und auf Publikationen, die in den USA verlegt wurden. Dies bedeutet für den europäischen Interessenten und Sammler, dass dieser Prachtband die Chance bietet, die eigene Kenntnis über Photobücher zu erweitern.

 

buch4

Dani Karavan
Mit Texten von Dani Karavan, Fritz Jacobi, Mordchai Omer und Jule Reuter
407 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Tübingen, Wasmuth Verlag
ISBN 978.3803033253, 49.90 Euro

Das Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Martin-Gropius-Bau, Berlin.
Das Besondere der künstlerischen Arbeit von Dani Karavans ist es, Stadt- und Landschaftsräume auf neue und bemerkenswerte Weise erfahrbar und erlebbar zu machen. Er geht bei dieser gestalterischen Verwandlung immer von der Geschichtlichkeit des Ortes aus und entwickelt mit seinen komplexen Zeichensetzungen vielfältige gesellschaftliche, historische und politische Bezüge, die dem Betrachter durch eine ungewohnte und ästhetisch höchst verdichtete Gestaltgebung bewusst werden. Aus den Potentialen der Erinnerung transformiert er neue sinnliche und kommunikative Erfahrungsräume. In diesem Prozess spielt der intensive Dialog zwischen Mensch, Natur und Kunst eine entscheidende Rolle, denn Karavan geht von der elementaren Auffassung aus: "Alles, was die Menschen wissen, geht auf die Natur zurück. Alle Formen, ob verborgen oder offen, finden sich in der Natur. Realität wird zum Ort der Meditation.“

buch5

Art Photography Now
Texte: Susan Bright
224 Seiten mit  250 Bildern
Heidelberg, Edition Braus
ISBN 3-89904-186-0, 49.90

Das Kompendium "Art Photography Now" der renommierten Autorin, Kuratorin und Wissenschaftlerin Susan Bright bietet eine repräsentative Sicht auf 67 der einflussreichsten und bekanntesten Photographinnen und Photographen der Gegenwart weltweit. In sieben Kapiteln - Stadt, Porträt, Reportage, Dinge, Landschaften, Mode und Erzählung - werden exemplarisch die Positionen von Künstlern wie Andreas Gursky, Thomas Struth (DGPh), Cindy Sherman, Catherine Opie, Jeff Wall, Sophie Calle, Wolfgang Tillmans, Gilbert & George, Nan Goldin, Martin Parr, Allan Sekula, Boris Mikhailov, Inez van Lamsweerde, Vanessa Beecroft, Matthew Barney, Steven Meisel, Philip-Lorca di Corcia, Sam Taylor-Wood und Richard Billingham beleuchtet.buch6

 

Annet van der Voort
Zwei Welten
Texte: Armin Laschet, Annet van der Voort
112 Seiten mit 50 Bildern
Heidelberg, Edition Braus
ISBN 978-3-89904-292-4, 29.90 Euro

Migration ist heute ein weltweites Phänomen: Menschen verlassen ihre Heimat, die einen gezwungenermaßen, die anderen freiwillig. Die Ankunft in einem anderen Land ist oft von Hoffnungen geprägt, bedeutet auf Dauer aber immer auch einen Verlust kultureller, sprachlicher und gesellschaftlicher Identität – ein Leben in „zwei Welten“. Annet van der Voort photographierte Jugendliche aus 50 verschiedenen außereuropäischen und europäischen Herkunftsländern. In knappen Interviewaussagen erzählen die Jugendlichen von ihren Träumen von Glück, Akzeptanz, Wohlstand und Erfolg.
Annet van der Voort wurde in den Niederlanden geboren. Studium der Visuellen Kommunikation an der Fachhochschule Dortmund von 1987 bis 1993. Seit 1990 Ausstellungen im In- und Ausland. Sie lebt und arbeitet als freie Photodesignerin in Drensteinfurt.

buch7

Heinrich Heidersberger (DGPh)
Wolfsburg – Bilder einer jungen Stadt
Wiederauflage des Bildbandes von 1963,
photographiert und gestaltet von Heinrich Heidersberger
104 Seiten
Berlin, Nicolai Verlag
ISBN-13: 978-3894794279, 24.90 Euro

"Wolfsburg - Bilder einer jungen Stadt": Das ist der Titel des bei Sammlern begehrten Künstlerbuches von Heinrich Heidersberger, der im vergangenen Jahr im Alter von 100 Jahren verstarb. Anfang der 1960er Jahre zeichnete der Photograph ein einfühlsames Porträt der prosperienden Modellstadt Wolfsburg. Zunächst ohne offiziellen Auftrag der Stadt fing Heinrich Heidersberger das Leben in den Straßen, die modernen Architekturen und die idyllischen Landschaften um Wolfsburg mit seiner Kamera ein. Die Photographien, die heute einen wichtigen Stellenwert im Lebenswerk Künstlers einnehmen, begeisterten die damaligen Stadtväter und Heinrich Heidersberger erhielt den Auftrag, die Gestaltung eines Buches über Wolfsburg in Angriff zu nehmen. Als Resultat erschien ein künstlerisch ambitionierter Bildband, der in seinen photographischen Ansichten der jungen Stadt bis heute identitätsstiftend wirkt. Auf Initiative des Instituts Heidersberger, das sich der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Lebenswerkes Heinrich Heidersbergers widmet und von Bernd Rodrian (DGPh) geleitet wird, erscheint dieser hochwertige, nah am Original angelegte Reprint.

buch8

Gerd Krauskopf (DGPh)
Begegnungen
164 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Bottrop, Pomp Verlag
28.- Euro

Krauskopf reflektiert in seinen Photographien die Ergebnisse des Fortschritts. Es geht ihm weniger darum, wissenschaftliche Phänomene in die eigene Arbeit einfließen zu lassen, als vielmehr zu dokumentieren, wie und in welchem Ausmaß sich der Fortschritt zeigt und welche Wirkungen er bei den einzelnen Menschen in den unterschiedlichsten Regionen dieser Welt erlangt hat. Nicht die Entdeckungen technischer Errungenschaften stehen im Vordergrund, sondern deren Konsequenzen für die Menschheit, nicht der Zwang modern sein zu müssen, sondern Versuche, kurz inne zu halten. Gerd Krauskopf wirkt in seinem Vorgehen wie ein akribisch vorgehender Forscher, der seine Erkenntnisse nicht aus vorhandenem Bildmaterial ableitet, sondern aus Motiven, die er immer wieder selbst entdeckt. Er verleiht den dokumentarischen und trotz Detailreichtum eher puritanisch wirkenden Schwarzweiß-Aufnahmen einen bewusst erzählerischen Charakter.

buch9

Dieter Rehm (DGPh)
selected works
Katalog zur Ausstellung
Galerie Andreas Binder

Auf den ersten Blick ist der Betrachter der Arbeiten Dieter Rehms wahrscheinlich verwundert über die mediale Vielfalt, die der Künstler zur Präsentation seiner Photographien einsetzt. Neben dem normalen Photoabzug auf Papier stehen das Großdia im Leuchtkasten, die oftmals noch mit Farbe nachbehandelte schwarz-weiße Photographie auf Leinwand und das Scanachrome - ein Verfahren, bei dem eine Photographie in einem Scanvorgang auf Leinwand aufgespritzt wird. Die Vielgestaltigkeit der Präsentationsmedien geht aber nicht einher mit einer Reduzierung der Motivauswahl: Stadtansichten neben Landschaftsbildern, Architektur neben Blumen, Baustellen neben Glas- und Chromefassaden, Werbetafeln neben Wolkenaufnahmen - es dürfte kaum etwas geben, was Dieter Rehm nicht schon photographiert hat. Doch auch wenn man meint, im Werk von Dieter Rehm vielen Deja Vus zu begegnen zeigt die nähere Betrachtung, dass die Photographien von Dieter Rehm hinter dem Klischee noch eine andere Wirklichkeit verbergen.

 

buch10Thomas Baumgärtel
1997 - 2007
Autoren: Dietmar Schuth, Dorothea Eimert, Hartwig Knack, Ingrid Raab, Stephan Mann
256 Seiten mit 350 Farbabbildungen
Heidelberg, Kehrer Verlag
ISBN 978-3-939583-36-3, 36.- Euro

Die Spray-Banane des Kölner Künstlers Thomas Baumgärtel ist in der ganzen Welt zum Qualitätssiegel und inoffiziellen Logo der Kunstszene geworden. Sie prangt an den besten Museen und Galerien und vernetzt damit über 4000 Kunstorte. Parallel zu seinen Sprayaktionen, mit denen er auch zu politischen Fragen mutig und humorvoll Stellung bezogen hat, entstand ein malerisches Oeuvre über das er hier erstmals umfassender Bilanz zieht. Begleitend zu diesem Katalog werden in einer Ausstellungsreihe bis Mitte 2009 aktuelle und Arbeiten der letzten 10 Jahre in Museen und Galerien gezeigt.

 

buch11Araki meets Hokusai
Herausgeber: Frank-Thorsten Moll, Veit Görner, Kestnergesellschaft Hannover
Autoren: Frank-Thorsten Moll, Veit Görner
Zwei Bücher im Schuber
288 Seiten mit 201 Farbabbildungen
Heidelberg, Kehrer Verlag
ISBN 978-3-939583-78-3, 38.- Euro

Erstmals präsentiert die Kestnergesellschaft neueste Photographien des weltbekannten japanischen Künstlers Nobuyoshi Araki zusammen mit klassischen japanischen Holzschnitten der Hannoveraner Sammlung Michael Thuns, die zu den besten ihrer Art in Europa gehört. Hokusais berühmte Welle, die zum Sinnbild traditioneller japanischer Kunst wurde, trifft auf Arakis verstörend direkte Bilder einer imaginierten japanischen Realität. Die Drucke mit ihren feinsinnig konzipierten Interieurs, ihren in Jahrhunderte überdauernden Rollenklischees verstrickten Akteure und ihrer ausgeklügelten Rhetorik, wirken wie das absolute Kontrastprogramm zu Arakis direkter Bildsprache. Doch sieht man genauer hin, so werden auch bei den Holzschnitten die nur leicht versteckten Andeutungen von Begehren und Sexualität offenbar und wird eine Verwandtschaft Arakis zu seinen künstlerischen Urgroßvätern im Geiste deutlich. Das Katalogbuch zeigt etwa 100 aktuelle, bisher nicht ausgestellte, großformatige Photographien aus den Bondage- und Blumen-Serien Arakis zusammen mit ungefähr doppelt so vielen kleinformatigeren Holzschnitten.

 

buch12Christian Wolter
Blühende Landschaften
Autor: Ulrich Schneider
128 Seiten mit 44 Farbabbildungen
Heidelberg, Kehrer Verlag
ISBN 978-3-939583-90-5, 36.- Euro

In seiner Serie „Blühende Landschaften“ setzt sich der Photograph Christian Wolter mit auf vielfache Weise gescheiterten Bau- und Industrieprojekten im wiedervereinigten Deutschland auseinander. Heute stehen diese Bauten seltsam still und zwecklos als neue Ruinen in der Landschaft, oft umgeben von einer Vegetation aus Pionierpflanzen, die das Terrain zurückgewinnen. Blühende Landschaften besitzt als Dokumentation der absurden Ästhetik immenser Fehlplanungen auch eine politische Dimension, mit jeder einzelnen Photographie verbindet sich eine beinah unglaubliche Geschichte des Scheiterns.

 

buch13Douglas Busch
Fallen Angels
Texte: Tim B. Wride
48 Seiten mit 61 Bildern
Heidelberg, Edition Braus
ISBN 978-3-89904-299-3, 9.90 Euro

Die Aktfiguren in Douglas Buschs „Fallen Angels“ wurzeln zwar in der Geschichte dieses Genres, sind aber dennoch fest in der Gegenwart verankert. Vergangenheit und Gegenwart wurden im photographischen Prozess miteinander ausgesöhnt. Die Modelle erscheinen klassen- und namenlos und sind völlig von ihrer gesellschaftlichen Stellung losgelöst. Douglas Busch gelangen Aktphotographien, die Bedeutung in sich tragen.

 

buch14Janos Eifert
Aktfotografie
160 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Passau, Schenk Verlag
ISBN 978.3.939337.35.5, 19.95 Euro

Die Aktphotographie ist nicht nur die „greifbare“ Darstellung des Körpers, sondern zugleich Dichtung und Träumerei - eine Welt der Instinkte, Sehnsüchte und Visionen. Dieses Gebiet der Photographie mit seinem feinen Zusammenspiel von Kunst, Erotik und Pornographie bietet dem Photographen umfangreiche Möglichkeiten, sein Talent, seinen Geschmack und sein handwerkliches Können ins beste Licht zu rücken. Die Aktphotographie ermöglicht die Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die auch in anderen Bereichen der Photographie von Nutzen sind. Kann man die Aktphotographie erlernen? Der Autor, der sie als international ausgezeichneter Künstler betreibt, bejaht das eher zögernd. Im Besitz der Erfahrungen mehrerer Jahrzehnte sagt er: Außer der Beherrschung der handwerklichen und künstlerischen Instrumente braucht man um Qualität zu schaffen auch den göttlichen Funken. Aber die Regeln, die man natürlich missachten kann, muss man kennen: das Modell und die Einstellung, Hintergründe und Accessoires; natürliches und künstliches Licht, Studiobeleuchtung; analoge und digitale Apparate; Objektive und anderes Zubehör; Technik und Ästhetik: Form und Komposition, die Rolle von Bewegung, Raum und Zeit; Bildbearbeitung und Veröffentlichung; Photographiegeschichte, Phototechnik, Ethik und Urheberrechte.

 

buchEd van der Elsken
Jazz
Mit Texten von Hugo Claus u.a.
Reprint der niederländischen Originalausgabe mit englischsprachigem Beiheft
116 Seiten mit 109 Schwarzweiß-Tafeln
Göttingen, Edition 7L by Steidl
ISBN 978-3-86521-390-7, 20.- Euro

In seinen grobkörnigen Photographien konzentrierte sich Ed van der Elsken nicht allein darauf, berühmte Jazz-Musiker, wie Duke Ellington, Miles Davis und John Coltrane, in Aktion zu zeigen. Seine Bilder fangen die ganzen Emotionen eines besonderen Moments ein: Die Anspannung des lauschenden Publikums, die Hingabe der Musiker, die Tränen der Freude und den Schweiß des Eifers, das Spiel von Licht und Schatten auf den Instrumenten und im Saal. "Jazz", erschienen 1959 in Amsterdam, gilt als eines der bedeutendsten Musik-Photobücher. Wie William Claxtons "Jazzlife" oder Dennis Stocks "Jazz Street" entstanden Ed van der Elskens Photographien in einer Zeit, als Swing und Bebop noch für Jugendkultur und Widerständigkeit standen, bevor der Rock ’n’ Roll diese Rolle übernahm. In diesen Aufnahmen ist die Essenz des Jazz festgehalten.

 

buchHermann Krone
Die Photographien - Werkverzeichnis
Hrsg.: Staatliche Kunstsammlungen Dresden
592 Seiten mit 32 Farbtafeln mit 37 Abbildungen und 3802 schwarzweißen Abbildungen,
München, Deutscher Kunstverlag
ISBN: 978-3-422-06734-9, 98.- Euro

Bei dem Buch handelt es sich um das erste Werkverzeichnis des Photographen Hermann Krone, einem der wichtigsten Photopioniere in Deutschland im 19. Jahrhundert. 1827 Breslau geboren und 1916 Dresden gestorben hat er wie kaum ein anderer Photograph in Deutschland die Entwicklung der Photographie im 19. Jahrhundert auf nahezu allen Gebieten vorangetrieben und zahlreiche Pionierleistungen vollbracht. Das motivisch gegliederte Werkverzeichnis gibt Aufschluss über Krones universalen Anspruch an die Photographie. In 3.858 Nummern werden Daguerreotypien, Bildnisse, Landschaften und Sachphotographien nach Kunstobjekten und paläontologischen Objekten, wissenschaftliche Photographien aus den Gebieten Astronomie, Geologie und dem Lippmannschen Farbverfahren, Bestände der Skulpturensammlung Dresden und Reproduktionsphotographie einschließlich Lichtpausen erfasst. Alle Werke sind abgebildet. Neben Angaben zu Titel Motiv, Datierung, Format, Technik, Montierung und Standort finden sich biographische Angaben bei den Bildnissen oder kurze Kommentare. Register erschließen die einzelnen Kapitel. Jeder Motivgruppe ist eine knappe Einführung zu Technik, historischer Bedeutung und zur Rolle im Werk Krones vorangestellt.

 

buchPixelprojekt Ruhrgebiet
Digitale Sammlung photographischer Positionen als regionales Gedächtnis
Essen, Klartext Verlag
ISBN 978-3-89861-847-2, 19,90

Das Ruhrgebiet ist zweifelsohne eine der Regionen Deutschlands, von der fast jeder ein Bild hat, welches zwar immer differenzierter wird, aber dennoch in erster Linie von alten Vorurteilen geprägt bleibt: Kohle, Stahl, Ruß und Schweiß sind die alten Bilder, die sich hartnäckig in den Köpfen der Menschen halten. Und tatsächlich ist es die Industriegeschichte, welche die Region am nachhaltigsten geprägt und verändert hat. Was aber ist das Ruhrgebiet heute? Das Ruhrgebiet ist eine Region auf der Suche nach einer neuen Identität mit einer postindustriellen Zukunft. Auf den Arealen ehemaliger Schwerindustrie sind neue Welten entstanden und jetzt beheimatet: Im Stahlwerk finden sich Forschungslabore für mikrooptische Hochtechnologie und Solartechnik. In den Kanälen, die dem Transport von Kohle und Erz dienten, führen Hindus rituelle Waschungen durch, Kokereien werden des nachts zu Orten der Kunst mit Licht, Industriehallen zu Operhäusern oder Ausstellungshallen, Parkhäuser zum Stadtstrand und Wiesen zu afrikanischen Erlebniswelten. Das sind die tatsächlichen Bilder des aktuellen Ruhrgebietes, keine Mythen, sondern Realität.
„Pixelprojekt Ruhrgebiet“ wurde 2002 von dem Photographen Peter Liedtke entwickelt und 2003 auf Initiative von damals 26 freien Photographinnen und Photographen in bildnerischer Tradition der Photographenagentur "Magnum" gegründet. Seitdem ist es zu einem weit über die Region hinaus viel beachteten Projekt hochwertiger Photographie herangewachsen. Das Netzwerk ist inzwischen auf etwa 500 Photographen aus dem In- und Ausland angewachsen, wovon 132 Teil des Projektes geworden sind. Das Netzwerk wächst fast täglich weiter.

 

buchMagnum’s first
Hrsg. Peter Coeln, Achim Heine, Andrea Holzherr
Text von Christoph Schaden (DGPh)
Deutsch/Englisch/Französisch
2008. 212 Seiten, 83 farbige Abbildungen
24,50 x 32,50 cm
Ostfildern, Hatje Cantz
ISBN 978-3-7757-2215-5, 39.80

Magnum Photos, 1947 von Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, George Rodger, David Seymour und Bill Vandivert gegründet, gehört zu den weltweit bedeutendsten Photoagenturen. Bis vor Kurzem galt die im Herbst 1956 von L. Fritz Gruber kuratierte Schau für die photokina in Köln als früheste Magnum-Gruppenausstellung. Nach über 50 Jahren ist nun jedoch eine Ausstellung wiederentdeckt worden, die bereits 1955/56 in fünf österreichischen Städten gezeigt wurde: Magnum Photo. Gesicht der Zeit. Die Publikation dokumentiert die Ausstellung erstmals vollständig: Insgesamt 83 Vintage Prints von acht Magnum-Photographen – Werner Bischof, Henri Cartier-Bresson, Robert Capa, Ernst Haas, Erich Lessing, Jean Marquis, Inge Morath und Marc Riboud – werden großformatig abgebildet. Zentrales Thema der Schau war der „photographische Humanismus“: Bilder von Menschen und ihren Lebensräumen jenseits der Sensationen –aufgenommen von engagierten Photoreportern, die an die weltverbessernden, erzieherischen Impulse authentischer Dokumentation glauben.

 

buchGregory Crewdson
Beneath the Roses - Werke 2003-2007
Text von Russell Banks
140 Seiten, 128 Abbildungen, davon 121 farbig
Ostfilder, Hatje Cantz
ISBN 978-3-7757-2173-8, 49.80 Euro

Großformatiger Photoband zur jüngsten Werkserie von Gregory Crewdson, die aufs Neue um die Schrecken unter der beschaulichen Oberfläche der amerikanischen Vorstadt kreist. Nach viel beachteten Ausstellungen in den USA, Europa und Japan gilt der amerikanische Photograph und Yale-Professor Gregory Crewdson (*1962 in New York) als Star der zeitgenössischen Photokunstszene. Der 2005 bei Hatje Cantz erschienene Überblick über sein Werk wurde von der Presse als eines der aufregendsten Photobücher seit Langem gefeiert und ist bis heute ein großer Publikumserfolg in unserem Programm. Für alle Fans der irritierenden Photoinszenierungen Crewdsons erscheint nun dieses großzügig bebilderte Oversize-Buch mit einem Text des amerikanischen Schriftstellers Russell Banks, das erstmals die gesamte, zwischen 2003 und 2007 entstandene Serie „Beneath the Roses“ präsentiert. Auch diese Bilder, die der Photograph vor der Kulisse amerikanischer Vorstädte mit immensem inszenatorischen Aufwand entwickelte, kreisen um den Einbruch des Anderen – der Natur, der Sexualität, des Unbewussten, der Katastrophe – ins traute Idyll. Produktionsphotos, Aufzeichnungen zur Lichtregie, Skizzen und Architekturpläne gewähren einen Blick hinter die Kulissen und auf das Rohmaterial der Imagination Gregory Crewdsons.

 

buchFrank Kunert
Verkehrte Welt
Hrsg.: Thilo von Debschitz
Text von Uta von Debschitz
72 Seiten, 28 Abbildungen, davon 21 farbig
Ostfildern, Hatje Cantz
ISBN 978-3-7757-2132-5, 14.80 Euro

Ein mehrstöckiges Mietshaus. Der Putz graubeige, kleinbürgerliche Tristesse: an den Balkonbrüstungen Teppiche, ein einsamer Blumenkasten, auch der Liegestuhl fehlt nicht. Ein vertrauter Anblick. Erst auf den zweiten Blick sehen wir, dass etwas nicht stimmt. Alle Balkontüren führen ins Leere, die Balkone wiederum haben keine Zugänge. Der Photograph Frank Kunert (*1963 in Frankfurt/Main) hat keinen architektonischen Skandal aufgedeckt. Mit Balkon ist eine seiner Arbeiten, mit denen er feinsinnig und hintergründig unsere Wahrnehmung ad absurdum führt, vertraute Erzählzusammenhänge auf den Kopf und Wirklichkeit in Frage stellt. Weit davon entfernt, nur photographische Satire sein zu wollen, geben Kunerts Miniaturen Gedanken- und Wortspielereien dreidimensionale Gestalt und machen sie dadurch im wahrsten Sinne begreifbar. In den Modellkulissen, die in wochenlanger Kleinstarbeit gefertigt und schließlich im Studio photographiert werden, denkt und baut Frank Kunert auf schönste Weise gegen unsere abgenutzten Begriffs- und Vorstellungswelten an.

 

buchHelen Levitt
Fotografien 1937-1991
Herausgegeben von Inka Schube für die Stiftung Niedersachsen 
Text von Walker Evans
168 Seiten, 142 Abbildungen, davon 70 farbig
Ostfildern, Hatje Cantz
ISBN 978-3-7757-2169-1, 49.80 Euro

Helen Levitt (*1913 in New York), eine der berühmtesten amerikanischen Photographinnen, zählt zu den Pionieren der Street Photography. Angeregt durch Walker Evans und beeinflusst von Henri Cartier-Bresson und dessen Philosophie des „entscheidenden Moments“ entwickelte sie seit den 1930er-Jahren einen unverwechselbaren Stil, den Evans als „Antijournalismus“ bezeichnete: Vor ihrer Kamera verwandeln sich die Straßen der ärmeren Stadtviertel New Yorks zu Bühnen des Alltäglichen. Obwohl die Aufnahmen von spielenden Kindern oder Erwachsenen im Gespräch ihre besondere Schönheit aus dem Zufälligen zu gewinnen scheinen, sind sie doch präzise komponiert. Die Choreographien, die ihnen zugrunde liegen, sind die der Straßen jenseits von Times Square und Fifth Avenue. In dieser Publikation präsentiert Helen Levitt die Ikonen ihres Werkes, ergänzt um bisher unveröffentlichte Farbphotographien: Über 100 ihrer legendären Aufnahmen vom Alltagsleben in New York sowie Photographien aus Mexiko vereinen sich mit einer Widmung von Walker Evans zu einer Hommage an die Amerikanerin und ihre sieben Jahrzehnte umspannende künstlerische Karriere.

 

buchWolfgang Tillmans
Lighter
Herausgegeben von Joachim Jäger
Text von Julie Ault, Daniel Birnbaum, Joachim Jäger
400 Seiten, 146 farbige Abbildungen
Ostfildern, Hatje Cantz
ISBN 978-3-7757-2187-5, 49.80 Euro

Erstmals in einem Band – die neuen, abstrakten Photoarbeiten von „einem der renommiertesten deutschen Künstler weltweit“, wie DIE ZEIT urteilte. Im facettenreichen photographischen Werk von Turner-Preisträger Wolfgang Tillmans (*1968 in Remscheid) haben in den letzten Jahren abstrakte Arbeiten erheblich an Bedeutung gewonnen. Nach den sprühfleckigen Blushes-Bildern, den raumgreifenden Arbeiten der Freischwimmer-Reihe sowie den monochromen Silver-Prints behandeln auch seine neueren abstrakten Arbeiten – am konsequentesten hier die „geknickten“ Lighter, die seit 2005 entstanden sind – das Photo nicht mehr als Abbildungsmedium, sondern als materielles Objekt. In Tillmans Paper Drops wird dieser reale Bildträger in wunderschönen, graphisch anmutenden Kompositionen dargestellt und damit ebenfalls „greifbar“. Diese jüngsten Werke, die beständig zwischen Photographie und Objekt oszillieren, sind in dem neuen Buch von Wolfgang Tillmans erstmals zusammengefasst. Neu an diesem Buch sind auch die vom Künstler selbst photographierten Ansichten seiner Ausstellungen, die ein direktes Erfahren des tillmansschen Bilderkosmos möglich macht, wie er sich zuletzt auf seiner großen Museums-Tournee durch die USA entfaltet hat.

 

buchRichard Meier
Complete Works 1963-2008
528 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Köln, Taschen Verlag
ISBN 978.3822836835, 100.- Euro

Seit seinen Anfängen als Mitglied der „New York Five“ ist Richard Meier einer der wichtigsten US-amerikanischen Architekten. Mit dem Getty Center und weiteren, in jüngerer Zeit entstandenen Gebäuden, wie der Jubiläumskirche in Rom, hat Meier, der in New York lebt und arbeitet, seinen Status als internationale Größe weiter gefestigt. Er hat neue Horizonte für die zeitgenössische Architektur in Amerika eröffnet und dabei seinen strengen Entwurfsansatz und seine Detailbesessenheit beibehalten. Dieses außergewöhnliche Buch, entstanden in enger Zusammenarbeit von Architekt, Autor und dem Graphiker und Designer Massimo Vignelli, umspannt seine gesamte Karriere bis zu seinen neuesten Entwürfen für New York und Shenzhen und zeigt sein Werk in nie da gewesener Größe und Brillanz. Hier in Deutschland gibt es u. a. den Erweiterungsbau des Arp-Museums in Rolandseck sowie die Weltstadthäuser von Peek & Cloppenburg in Düsseldorf und Mannheim zu bewundern.

 

buchChristian Bloch
Das HDRI-Handbuch
High Dynamic Range Imaging für Fotografen und Computergrafiker
Übersetzung aus dem Amerikanischen
406 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband, mit DVD
Heidelberg, dpunkt.verlag
ISBN-13 978-3-89864-430-3, 49.- Euro

High Dynamic Range Imaging (HDRI) bezeichnet eine neue Methode, den gesamten sichtbaren Kontrastumfang eines Photos digital zu erfassen und zu bearbeiten. HDRI ist ein Quantensprung, vergleichbar mit dem Unterschied zwischen Schwarzweiß- und Farbphotographie. Ganz besondere Bedeutung kommt HDRI-Panoramafotos zu, denn die darin enthaltenen Lichtinformationen können zur Beleuchtung von 3D-Objekten benutzt werden. Das Handbuch enthüllt die Geheimnisse, die sich hinter HDRI verbergen, und macht HDR-Technologien für jedermann zugänglich. Es wird zuerst ein umfassendes Verständnis aufgebaut, was entscheidend ist für den kreativen Umgang mit HDRI. Dann werden Dateiformate, Hardware und Software auf Tauglichkeit geprüft und ganz konkreten Qualitätstests unterzogen. Dieser Teil dient als Leitfaden und Entscheidungshilfe für den Aufbau eines eigenen Workflows. In Tutorials werden danach die neuen Bearbeitungsmethoden Schritt für Schritt erklärt.

 

buchJosef Scheibel (DGPh) & Robert Scheibel
Fotos digital
Sony Alpha 700
208 Seiten mit 300 Farbabbildungen
Gilching, vfv Verlag
ISBN 978.3.88955.182.5, 19.95 Euro

Mit der Alpha 700 bedient Sony den anspruchsvollen Freizeitphotographen und den Profi. Neben der ausführlichen technischen Abhandlung über die Kamera selbst wird das umfangreiche Objektivsortiment, Blitzgeräte und das übrige Zubehörprogramm anwendergerecht in der anerkannten Scheibel-Qualität beschrieben und für die Praxis erklärt. Wer alles über die photographische Praxis mit der immens vielseitigen und leistungsstarken Kamera wissen will und sowohl Anregungen als auch genaue Anleitungen für die unterschiedlichsten Photovorhaben sucht, ist mit diesem kompetenten Buch zur Kamera optimal bedient. Es beschreibt die kreativen und technischen Möglichkeiten dieser interessanten Kamera leicht verständlich und praxisgerecht und ist deshalb die ideale Ergänzung zur Bedienungsanleitung.

 

buchDieter Bethke
HDR-Fotografie
HDRI - High Dynamic Range Imaging mit Photomatix
90 Minuten Video auf DVD
90 Seiten, CD/DVD im DigiPak
ISBN-13 978-3-89864-493-8, 34 Euro
dpunkt.verlag/Edition

High Dynamic Range Imaging (HDRI) bezeichnet eine neue Methode, den Kontrastumfang auch von kritischen Motiven vollständig zu erfassen und zu bearbeiten. Das bisherige photographische Problem der Über- oder Unterbelichtung wird somit erfolgreich gemeistert, dem Photographen stehen erweiterte kreative Möglichkeiten offen. Der Detailreichtum eigener Aufnahmen lässt sich dem in diesem Seminar präsentierten HDRI-Know-How wesentlich erweitern. Es macht die HDR-Photographie jedermann zugänglich und zeigt den Workflow mit der HDRI-Software Photomatix. Nach dem Durcharbeiten dieses Trainings werden Photographen in der Lage sein, mit Hilfe der HDRI-Technik aus schwierigsten Lichtsituationen brillante und ausgewogene Bilder zu erhalten.