Informationen der Sektion "Wissenschaft und Technik"

Fachtagung „Photographie in Medizin &Wissenschaft“

Nachts im Museum
Die Sektion Medizin- und Wissenschaftsphotographie hat am Freitag den 14. Oktober 2016 zum „Get Together“ in das Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München eingeladen. Die Tagungsteilnehmer wurden empfangen von der Nike von Samothrake, der Venus von Milo, der fliehenden Niobide  und Athleten - aber nur aus Gips. Roy Hessing DGPh, Photograph des Museums, hat eine kleine Ausstellung seiner Photographien / Bewegungsstudien nur für die Tagungsteilnehmer gehängt.

Symposium „Kameratechnologie der Zukunft“

Symposium „Kameratechnologie der Zukunft“

Die Sektion Wissenschaft & Technik der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) veranstaltet zusammen mit dem Studiengang „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ der Hochschule Hannover ein Symposium zum Thema „Kameratechnologie der Zukunft“ am 17. Juni 2016 von 10:00 bis 17:00 Uhr .

In den vergangenen Jahren beschäftigte sich die Sektion Wissenschaft & Technik auf ihren Symposien vorwiegend mit der Nutzung und Speicherung von Bildern. Die Symposien unter den Titeln „Was ist ein gutes Bild?“, „Wie managen wir die Bilderflut?“ und „Mit Bildern Geschichten erzählen“ trafen auf große Resonanz sowohl bei Profi- als auch Hobbyphotographen, Photoindustrie- und Verbandsvertretern.

Die DGPh verleiht den Robert-Luther-Preis 2014 an Dr. Philipp Sandhaus und Dr. Christoph Voges

Die DGPh verleiht den Robert-Luther-Preis 2014 an Dr. Philipp Sandhaus und Dr. Christoph Voges

Die Sektion „Wissenschaft und Technik“ der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) verleiht den Robert-Luther-Preis 2014 für zwei herausragende Dissertationen an Dr. Philipp Sandhaus (CEWE, Oldenburg) und Dr. Christoph Voges (Braunschweig).

Bei der Erstellung von Photobüchern stehen Kunden oft vor dem Problem, passende Aufnahmen aus ihrer Bilderflut auszuwählen und die Zusammenstellung ansprechend zu präsentieren. Dr. Sandhaus beschäftigte sich daher in seiner Arbeit mit der Frage, wie in der Wissenschaft entwickelte Algorithmen bei der Gestaltung von Photobüchern in den Bereichen Design und Layout unterstützen können.